Gottlieb-Rühle-Schule
Gottlieb-Rühle-Schule

Übersetzung der Homepage

Hier finden Sie uns

Goethestr. 13
72116 Mössingen 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an

+49 7473 95330 

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular

Wir freuen uns auf Ihr Kind!

Grundsätzliche Beratungsangebote

o   In jedem Schuljahr finden zwei Klassenpflegschaftsabende statt, in denen die Eltern über die Angelegenheiten der Klasse sowie über die Besonderheiten der Lerninhalte, Leistungsdokumentationen und begleitende Fördermöglichkeiten informiert werden.

o   Alle Lehrkräfte bieten eine verlässliche Erreichbarkeit, entweder über eine, Sprechstunde nach Vereinbarung oder per E-Mail Kontakt. Die Kontaktaufnahme erfolgt gegenseitig nach Bedarf und aktuellem Anlass.

o   Die Gesprächsinhalte, Lernstandrückmeldungen, Fördermöglichkeiten und Zielvereinbarungen werden schriftlich fixiert.

o   Die Schule führt Diagnoseverfahren zur Früherkennung von Lese- und Rechtschreibschwächen durch (Hamburger Schreibprobe). Zusätzlich zu der Teilnahme an den von der Schule durchgeführten LRS-Kursen wird ein Förderplan erstellt. Gemeinsam mit den Eltern wird beraten, welche unterstützenden, außerschulischen Maßnahmen ergriffen werden können.

o   Zum Diagnoseverfahren im Bereich der Dyskalkulie wird die Beratungsfachkraft der Schule hinzugezogen und im weiteren Verlauf wie im Bereich LRS beschrieben, verfahren.

o   Nach Absprache mit den Eltern ist neben den festgelegten inner- wie außerschulischen Fördermaßnahmen auch ein Nachteilsausgleich, wie eine zurückhaltende Gewichtung in der Leistungsmessung zu gewähren.

o   Sollten weitere Probleme im Lern- oder Verhaltensbereich auftreten, stellt die Schule mit Zustimmung der Eltern an einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum einen Antrag auf Unterstützung durch den sonderpädagogischen Dienst im Bereich Lernen, sozial-emotionale Entwicklung oder Sprache etc.

o   Sollte eine ergänzende, differenzierte Beratung notwendig sein, wird auf die Schulpsychologische Beratung, die Fachberatung des Staatlichen Schulamtes, das SPZ oder eine medizinische Abklärung verwiesen.

o   Bei einer überdurchschnittlichen Begabung kann die Abklärung und Vereinbarung über die Fördermaßnahmen von der Fachberatung des Staatlichen Schulamtes, den Beratungslehrkräften für Hochbegabung, der Schulpsychologischen Beratungsstelle oder der Teilnahme an Angeboten der Hector Kinderakademien begleitet und ergänzt werden.

o   Eine weitere Beratung von Eltern und Kollegen im Umgang mit auftretenden Problemen wird von der Schulsozialarbeit angeboten. Sie führt auch Einzelgespräche mit Kindern, denen eine Teilnahme am Unterricht auf Grund ihres Verhaltens oder Konflikten mit anderen Kindern nicht möglich ist. Diese Unterstützung kann auch durch die Vermittlung einer Teilnehme an einer SGA oder ISGA ergänzt werden.